Fragen? Rufen Sie uns an +49 (0) 2235 - 927 37 47
Laden
Hinzufügen…
Deutschland 2019

Hammerflügel - Satz - A-D-F-G-J

Musikinstrumente (2.)

5 x 50 Euro | 38,90 Gramm Gold | Stempelglanz
Auflage max. 30.000 Sätze
Artikel-Nr. IDE4901965S
0 Bewertungen Artikel bewerten 
In Kürze
20.08.2019
10-14 Werktage (nach Ausgabedatum)
PayPal
Kreditkarte
Vorauskasse
STK
Preis
1.895,00 €
Preis per STK
inkl. 0% MwSt. zzgl. Versandkosten.
Technische Daten
Land Deutschland
Nominale 5 x 50 EURO
Ausgabejahr 2019
Metall Gold
Qualität Stempelglanz
Auflage 30.000*
Durchmesser (mm) 22,00
Prägestätte Deutschland
Serie Musikinstrumente
Gewicht in Unzen 1,25
Bruttogewicht (gr) 38,9
Feingehalt 999,9
Anzahl der Münzen im Satz 5
Lieferung In original Boxen mit Zertifikaten
Ausgabedatum 20.08.2019
Lieferzeit nach Ausgabe (Tage) 10-14
Beschreibung

Musikinstrumente - Hammerflügel (2.) - Satz
5 x 50 Euro - je 1/4 Oz Gold - Stempelglanz - A-D-F-G-J

  • Alle fünf Prägestätten - A-D-F-G-J
  • 2. Ausgabe der Serie Musikinstrumente
  • 99,99% Gold
  • Auflage maximal 30.000 Sätze
  • In original Boxen mit Echtheits-Zertifikaten

Hammerflügel ist die zweite Ausgabe der fünfteiligen Serie "Musikinstrumente", die jährlich von den fünf deutschen Münzprägestätten ausgegeben wird. Das Münzmotiv wurde von dem Künstler Erich Ott entworfen und zeigt einen Hammerflügel aus dem 18. Jahrhundert. Die fünf Goldmünzen sind dem deutschen Musikinstrumentenbau gewidmet, der durch die herausragende Qualität und Innovation eine besondere Stellung in Europa eingenommen hat. Die Wertseiten zeigen den Bundesadler umgeben von zwölf Sternen und die Inschriften "BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND", "2019", "50 EURO" und den jeweiligen Prägebuchstaben. Der Satz enthält je eine Münze mit dem Prägebuchstaben A, D, F, G und J für die Prägestätten Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe und Hamburg. Die kommenden Ausgaben werden dem Orchesterhorn, der Pauke und der Konzertgitarre gewidmet sein.

    Laden
    Laden

    Wir informieren Sie sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

    Es trat ein Fehler auf