☎ Fragen ? - Rufen Sie uns an  |  +49 (0) 531 - 888 979 - 50
Laden
Hinzufügen…
Frankreich 2021

Jahr des Ochsen - 1 Oz

Lunar Serie - High Relief

20 Euro | 1 Oz Silber | Polierte Platte
Auflage 3.000 Exemplare
Artikel-Nr. IFRA902108
0 Bewertungen Artikel bewerten 
auf Lager auf Lager auf Lager
2-3 Werktage
PayPal
Kreditkarte
Vorauskasse
STK
Preis
89,50 €
Preis per STK
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versandkosten.
Technische Daten
Land Frankreich
Nominale 20 EURO
Ausgabejahr 2021
Metall Silber
Qualität Polierte Platte - High Relief
Auflage 3.000
Durchmesser (mm) 37,00
Prägestätte Monnaie de Paris
Serie Lunar Serie
Gewicht in Unzen 1
Bruttogewicht (gr) 31,1
Feingehalt 999
Lieferung In original Box mit Zertifikat
Lieferzeit in Tagen 2-3
Beschreibung

Frankreich - Jahr des Ochsen
1 Oz Silber - Polierte Platte - High Relief

  • Jahr des Ochsen - Lunar Serie 2021
  • Auflage 3.000 Exemplare
  • Mit Echtheits-Zertifikat
  • Lieferung im Original-Etui

Diese High Relief Silbermünze aus 1 Unze 99,9% Silber widmet die Monnaie de Paris dem Jahr des Ochsen. Nach der Ratte ist der Ochse das zweite von insgesamt 12 Tieren im chinesischen Tierkreiszeichenkalender, welcher sich nicht an der Sonne, sondern am Mond ausrichtet. Das Motiv der Münze zeigt einen Ochsen mit sehr großen und gekrümmten Hörnern. Rechts von ihm befindet sich zusätzlich das chinesische Zeichen für "Ochse". Am unteren Münzrand ist die Inschrift "2021 ANNÉE DU BUFFLE" aufgeprägt. Die Rückseite der Münze stellt die zwölf Tiere des chinesischen Mondkalenders mit traditionell chinesischen Kunstelementen dar. Der Nennwert "20 EURO" und die Aufschrift "CALENDRIER CHINOIS" runden das Design ab. Diejenigen, die unter dem Tierkreiszeichen des Ochsen geboren wurden, gelten als besonders pflichtbewusst und zuverlässig. Die Lieferung der limitierten Euro-Silbermünze in der Qualität Polierte Platte erfolgt im Originaletui inklusive Echtheits-Zertifikat.

Weitere Empfehlungen für Sie



    Laden
    Laden

    Wir informieren Sie sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

    Es trat ein Fehler auf