☎ Fragen ? - Rufen Sie uns an  |  +49 (0) 531 - 888 979 - 50
Laden
Hinzufügen…
Niue 2020

Paradiesvögel - Zirkon in Herzform - 1 Oz

Love is Precious (7.)

2 $ | 1 Oz Silber | Polierte Platte
Auflage 3.000 Exemplare
Artikel-Nr. IKNIU520601
0 Bewertungen Artikel bewerten 
auf Lager auf Lager auf Lager
2-3 Werktage
PayPal
Kreditkarte
Vorauskasse
STK
Preis
79,50 €
Preis per STK
Differenzbesteuert nach §25 a UStG zzgl. Versandkosten.
Technische Daten
Land Niue
Nominale 2 $
Ausgabejahr 2020
Metall Silber
Qualität Polierte Platte
Auflage 3.000
Durchmesser (mm) 40,00
Prägestätte New Zealand Mint
Serie Love is Precious
Gewicht in Unzen 1
Bruttogewicht (gr) 31,1
Feingehalt 999
Lieferung In original Box mit Zertifikat
Lieferzeit in Tagen 2-3
Beschreibung

Love is Precious - Paradiesvögel (7.)
1 Oz Silber - Polierte Platte

  • Silbermünze in außergewöhnlichem Design
  • 99,9% Silber
  • Mit herzförmigem Zirkonia
  • Limitierte Auflage nur 3.000 Exemplare
  • Lieferung in herzförmigem Etui

Die siebte Ausgabe der Love is Precious Serie der New Zealand Mint erinnert, wie die vorangegangenen Ausgaben, an einen schönen Frühlingstag. Die Sonne scheint, Pflanzen aller Art fangen an zu blühen und Liebe liegt in der Luft. Diese Szenerie wurde mit einem farbenfrohen Design auf dieser Silbermünze aus 99,9% Silber umrandet. Das Motiv zeigt auf der Vorderseite zwei Paradiesvögel, die Liebende darstellen. Das Männchen vollführt einen kunstvollen Balztanz und zeigt dabei sein Gefieder in voller Größe. Über den beiden Vögeln ist ein roter herzförmiger Zirkonia in die Silbermünze eingelassen. Rund um den Rand sind ein feines Bordürenmuster sowie die Aufschrift "LOVE IS PRECIOUS" eingraviert. Die Rückseite zeigt das Porträt Ihrer Majestät Königin Elizabeth II., das Nominal sowie das Ausgabejahr. Geliefert wird diese schöne Silbermünze in einer edlen, herzförmigen Box inklusive eines Echtheits-Zertifikates.

Beachten Sie auch unsere weiteren Angebote



    Laden
    Laden

    Wir informieren Sie sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

    Es trat ein Fehler auf